Aktuelles

2. Juni 2022 | Aktualisierte Preisliste

 

12. Mai 2022 | Verehrte Weinfreunde, wie bereits unlängst angekündigt, habe ich alle meine Verkostungen und Einkäufe für dieses Jahr erledigt.

Die gute Nachricht, 2020 ist nahezu überall ein hervorragender Jahrgang zu erwarten. Die medial stark dramatisierten Preissteigerungen sind bei meinen Winzern allerdings sehr moderat und oft überhaupt die ersten spürbaren Erhöhungen seit Jahren.

Es gibt aber auch weniger gute Nachrichten, nämlich die vielfach stark reduzierten Erntemengen und daher beschränkte Zuteilungen. Vor allem bei Weißweinen im günstigen Bereich gibt es quer durch Frankreich eine echte Knappheit. In über dreißig Jahren habe ich es noch nie erlebt, dass Bestellungen radikal gekürzt und sogar komplett storniert wurden.

Es wird aber dennoch genug Wein geben, hier zu einigen Neuigkeiten und der aktuellen Preisliste:

  • die Rosés von Ch. de Coulerette (Provence), Mourgues du Grès (Côstières de Nimes) und Croix Gratiot (Languedoc) sind im Laufe der nächsten Woche alle lieferbar
  • neue Jahrgänge/Weine von Ch. de Vaudieu (Châteauneuf-du-Pape, Lirac), Croix Gratiot (Languedoc), Malandes (Chablis), Ch. Moncontour (Vouvray) u.a.
  • eine Granate aus Bordeaux wird Sie überraschen, ein kleines Bio-Weingut aus einer Randappellation zeigt was außerhalb der etablierten Regionen möglich ist, etc.

 

22. Februar 2022 | Verehrte Weinfreunde, es war an der Zeit die hier durch Covid "eingefrorene" Preisliste zu ersetzen.

Sie werden hier also ab sofort kurze Informationen und Neuigkeiten zum aktuellen Sortiment sowie wieder regelmäßig downloads der Preisliste finden.

Ich werde in den nächsten Wochen die durch Covid in den letzten beiden Jahren aufgeschobenen Verkostungsmarathons (Millésime Bio, Grands Jours de Bourgogne und Decouvertes en Vallée du Rhône) absolvieren. Die gute Nachricht bereits jetzt ist, dass auf 2019 ein in ganz Frankreich großer Jahrgang 2020 folgen wird, mit allerdings generell sehr reduzierten Mengen. Der katastrophale Frost im letzten Frühjahr hat den Markt bedingt durch die geringe Erntemenge als auch die für die Winzer zu erwartenden dramatischen Einkommensverluste bereits letztes Jahr weiter unter Druck gebracht. Viele Weine nicht nur der Prestigelagen sondern auch der untersten Preisklassen werden oft nur mehr limitiert angeboten und die Preise steigen natürlich. Zum Glück sind die meisten meiner Winzer nicht übermütig, es wird aber den einen oder anderen geben, dessen beachtliche Preiserhöhungen ich nicht rechtfertigen möchte und werde.

Die aktuelle Preisliste vom 20. Februar 2022 wird noch bis Anfang März Gültigkeit haben. Danach werden die neuen Weine sowie die leider unvermeidlichen Preissteigerungen eingearbeitet.

Folgendes finden Sie auf den weiteren Seiten:

Weine: Die aktuelle Wein- & Preisliste, alle Bestellmöglichkeiten sowie Infos zur Abholung/Zustellung.

Kontakt: Alle Kontaktadressen, Bankverbindung und Anfahrtsplan zu meinem Lager.

Impressum: Impressum und alle relevanten, rechtlichen Angaben wie Geschäftsbedingungen und Datenschutzangaben.